Ausbildungen:

Seminare:

Phyto-Aromatherapeutisches:

Naturheilkundliches:

Heimische Ethnomedizin:

Naturheilkundliche Diagnostik:

Botanik: Pflanzen und Bäume kennen lernen mit Schwerpunkt Erlebnisbotanik

Seminare und Exkursionen mit Ursula Stratmann

Pflanzen Kennen lernen mit Schwerpunkt Erlebnisbotanik

1.) Botanik-Tag im Frühling – Wildkräuter-Geheimnisse im Gelände

Im Mai blüht es allerorten! Lecker, heilkräftig und hübsch anzusehen im Salat!

Heute treffen wir Wicken und Geranien, Ampfer und Fingerkräuter, die kleine Braunelle und allerlei Wunderdinge: Eine Pflanze, die es ins Guinessbuch geschafft hat, weil sie ihre Körpertemperatur auf 37 Grad erhöhen kann! Ist das gesund? Den Gundermann gegen den Gund (Eiter), den Spitzwegerich als Universalpflaster, die Anemone, die man niemals pflücken darf, sonst gibt es Gewitter!

Wer darf in den Smoothie oder Salat? Welche sind giftig? Welche dürfen in die Hausapotheke? Wir wollen bei zwei Exkursionen die Wildflora genau kennen lernen.

In einem Einzelkräuter-Geschmacks-Ranking werden wir essbare Blättchen bewerten mit einer Note von  5 (Herrlich, möchte nie mehr was andres essen!) bis 1 (Ach nee, bin schon satt…) Da gibt es noch ganz neue Geschmacks-Erlebnisse: die zarte Würze des Hohlzahn, das „Nussige“ vom Gänsefingerkraut, das „Sanft-Saftige“ der Malven, die „Zitrone“ der Eisbegonien!

Unbekannte Kräuter dürfen zum Bestimmen mitgebracht werden. Wenn vorhanden, eigene Bestimmungsbücher mitbringen und ein altes Telefonbuch oder alte Zeitungen, in die die Pflanzen vor Ort gepresst werden können. Diese werden dann zu Hause zu einem Herbar weiter verarbeitet.

Termin:  wieder 2017/ Uhrzeit: 10.00-18.00 Uhr

Seminargebühr: 70,- €/ Phytaro-Schüler:  65,- €

Seminarort: PhytAro Dortmund und Umgebung

Teilnehmerzahl: 15 -17


2.) Exkursion: Die pflanzlichen Einwanderer erkennen und nutzen!

Viel geschmäht und ungeliebt, so sind die „Neophyten“ in vielen Bundesländern auf der „Schwarzen Liste“ und sollen bekämpft werden. Den meisten Menschen sind die Heiler- und Gourmetqualitäten dieser Pflanzen unbekannt: Das Indische Springkraut hilft gegen Fußpilz, der japanische Staudenknöterich gehört zu den beliebtesten Heilpflanzen der traditionellen chinesischen Medizin, das Greiskraut aus Südafrika hat antibakterielle Eigenschaften, das orientalische Zackenschötchen taugt für eine Immuntinktur , das dänische Löffelkraut hat Senfölglykoside usw. Bei einer Exkursion werden wir ihre Eigenschaften und Geschmacksqualitäten ausführlich kennenlernen. 

Der Exkursionsort bietet Wald und Wiese, Steinmauer und Seeufer, Gebüsch und Feldrand und damit einen sehr artenreichen Standort. Neben den Neophyten werden wir hier weitere 50 Pflanzen kennenlernen. Eine ausführliche Botanik-Exkursion mit Einheimischen und Eingebürgerten. Theorie und Quiz machen wir in der Pause in einem Café.

 

Termin:  27. Aug. 2016 / Uhrzeit: 11.00-16.00 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 22     

Seminargebühr: 45,- € / Phytaro-Schüler:  40,- €

Seminarort: Treffpunkt: Bochum-Stiepel, Oveneystr. Am unteren Ende des Parkplatzes, Minigolfhütte,

Pause im Haus Oveney


 

3.) Mythos Baum – Baumerkennung, Legenden, Heilkräfte, Essbares

Dieser Nachmittag liefert einen Überblick über die einheimischen Bäume. Wir lernen, wie man die Bäume an den Blättern erkennt, welches Laub als Heiltee dient und welche Mythen die Bäume begleiten.

Darf man das Laub von allen Bäumen essen? Wozu schneiden die Alpenbauern belaubte Äste im Herbst?

Welche Bäume liefern pflanzliches Aspirin? Darf man sich an rohen Bucheckern satt essen? Warum „plappern“ die Zitterpappeln? Welcher ist der Baum der Liebenden, der Rechtsprechung und der Fruchtbarkeit? Wozu dient ihnen und uns Harz? Warum machen einige „Baumgesichter“?

Incl. Blattmemory und Baummythenquiz

Bei einer Exkursion machen wir uns mit den verschiedenen Bäumen vertraut. Wir kochen auch eine  Fichtenharzsalbe.

 

Termin:  14. Sept. 2016 / Uhrzeit: 14.00-20.00 Uhr

Seminargebühr: 55,- € / Phytaro-Schüler:  50,- €

Seminarort: PhytAro Dortmund und Umgebung

Teilnehmerzahl: max. 22


 

4.) Heilpflanzen-Kennenlern-Tage mit Schwerpunkt Botanik im Herbst –

Heiler, Gourmet-Schätzchen und Zauberkräuter am Wegesrand

Bei diesem Seminar gibt es einen Überblick über die wichtigsten Salat- und Heilkräuter, die man auch im Herbst an frisch gemähten Stellen noch reichlich vorfindet. Wir probieren und vergleichen die vielseitigen Geschmäcker der heimischen Kräuter. Bei 2 Exkursionen zu schönen, kräuterreichen Standorten können wir Samen sammeln, um damit die Schätzchen im heimischen Garten anzusiedeln, wir können Wurzeln ausgraben und probieren Pastinake, Wilde Möhre, Klette und Nachtkerze. Wir machen ein Kräuterquiz und versuchen, die klassische Heilkräuterpalette am Geruch zu erkennen.

Es gibt kurze Filme und einen Besuch des Heilkräutergartens, alles in allem ein rundum buntes Kräuter-Wochenende!

Bitte bringt ein altes Telefonbuch mit, wenn Ihr direkt die Kräuter für eine Herbarium pressen möchtet und Bestimmungsbücher, falls vorhanden und Sammeltüten, falls Ihr für eine Tinktur ein Kraut sammeln  möchtet.
 

Termin:  08.-09. Okt. 2016 / je 10.00-18.00 Uhr

Seminargebühr: 140,- €/ Phy-Schül. 130,- €

Seminarort: PhytAro Dortmund und Umgebung

Teilnehmerzahl: 15-17


Weitere Informationen und Anmeldung:

Online-Anmeldung