Baumheilkunde

Mit Bäumen zu heilen hat eine lange Tradition

„Mein Freund der Baum“ sang Alexandra vor cirka 60 Jahren.

In dem Song geht es um einen Baum, zu dem sich die Sängerin als Kind geflüchtet hat, wenn sie Kummer hatte. Eines Tages, als sie zu ihm ging war er gefällt………………….

Seit Menschengedenken haben wir tiefe Beziehung zu Bäumen. In den letzten Jahrzehnten wurden sie jedoch eher als Energielieferant und für die Möbelindustrie genutzt.

Doch langsam besinnen wir uns wieder auf ihre vielfältigen Kräfte, welche ihnen innewohnen.

Mit Bäumen zu heilen hat eine lange Tradition. Auch die Blütenessenzen von Edward Bach bestehen zu einem großen Teil aus verschiedenen Baumblüten.

 

Die Gemmotherapie kam in den letzten Jahren als Baum-Kraftquelle hinzu und Therapien, in denen man den Wald und seine Bäume energetisch nutzt, sind der neueste Boom.

Dieses Winter-Baumseminar betrachtet die Bäume in ihrer Ganzheit. Warum im Winter? In dieser Jahreszeit ist es leichter, den Baum anhand der Rinde und den Knospen zu bestimmen.

Seminarinhalt

  • Botanische Erkennungsmerkmale und Bestimmung über die Knospen
  • Monografien von 9 ausgewählten Bäumen
    • mit Inhaltsstoffen,
    • Mystik
    • Anwendung in der Spagyrik, Phyto- und Gemmotherapie
    • Verwendung in der Küche
  • Einen kleinen Praktischen Teil
  • Kleine Exkursion

Sonstiges

Termin: 25. und 26. Januar 2020

Preis: 155,00 €
BDH-Mitglieder/ PhytAro-Schüler: 145,00 €

Uhrzeiten:
Sa 10.00- 17.15 Uhr
So 09.30-16.45 Uhr

Seminarort: Dortmund

Seminarleitung:
Celia Nentwig (Kräuterpädagogin), HP Silke Rathert

 

Ca. 10 Tage vor Seminarbeginn gehen Ihnen eine detaillierte Wegbeschreibung und ggf. weitere Informationen zu.
Die Veranstaltung wird im Rahmen des BDH-Fortbildungszertifikates mit Punkten bewertet.

Übrigens:
Ein Gutschein über eines unserer Seminare ist ein wertvolles und begehrtes Geschenk!