Das gelbe Leuchten in der Eifel = die Schönheit der wilden Narzissen

22.04.2018, 10 – 18.00 Uhr

Viele Millionen wilder Narzissen verwandeln die Wiesen in der Eifel zu einem Paradies für Naturfreunde. Die Narzissenwiesen liegen in den Naturschutzgebieten Perlenbachtal/Fuhrtsbachtal und Oleftal zwischen Monschau (Kreis Aachen) und Hellenthal (Kreis Euskirchen) nahe der deutsch-belgischen Grenze.

Am heutigen Tage wollen wir uns an dem Anblick der bis 10 Millionen Narzissen erfreuen. Neben den Narzissen schauen wir uns auch an, was „links und rechts“ des Weges wächst, gedeiht und fliegt.

Die Narzissen gehören in NRW und in Deutschland zu den gefährdetsten Pflanzen.

Bitte Fotoapparat mitbringen. Der genaue Treffpunkt dort um 10 Uhr wird noch bekannt gegeben.

Kosten: ca. 50 €

Leitung: Ralf Nickel, Wander- Natur u. Landschaftsführer, Kräuterfachmann