Nervenerkrankungen: Somatische Krankheitsbilder

Unter dem Sammelbegriff „Nervenerkrankungen“ verstehen Mediziner zahlreiche Krankheiten, die ganz unterschiedlicher Natur sein können. Sie befallen entweder das vegetative Nervensystem und führen so zu Störungen oder betreffen die Nerven einer ganz bestimmten Körperregion. So vielfältig, wie die Ursachen sind, können auch die körperlichen Symptome der Erkrankungen ausfallen. Sie reichen von einem Kribbeln und Taubheitsgefühlen etwa in den Gliedmaßen bis hin zu Lähmungen oder starken Schmerzen

Um den Begriff „ Nervenerkrankung” richtig verstehen zu können, muss man zunächst einmal wissen, was genau das eigentlich ist. Nervenerkrankungen sind ein sehr weitläufiges Thema und sie haben viele verschiedene Erscheinungsformen, im Allgemeinen spricht man von einer Erkrankung aber immer dann, wenn entweder eine Erkrankung an den Nerven selbst vorliegt, was zum Beispiel auch bei einer Bewegungseinschränkenden Erkrankung der Fall ist, oder aber wenn eine Erkrankung der Psyche vorliegt. Letzteres ist auch die Art von Erkrankung, die den meisten sofort in den Sinn kommt, wenn sie von einer Nervenkrankheit sprechen.

An diesem Tag werden die Krankheitsbilder besprochen, welche vorwiegend im körperlichen Bereich liegen. Für den psychischen Bereich und Schlafstörungen ist eine Extra Tag angesetzt.

Inhaltliche Themen sind

  • Mögliche Ursachen der Erkrankungen
  • Cerebrale Durchblutungsstörungen
  • Polyneuropathie,
  • Kopfschmerzen,
  • Nervenschmerzen,
  • Trigeminusneuralgie
  • Restless legs,
  • Schwindel,
  • Fascialisparese

Sonstiges

  • Termin: 05. Juli 2019, von 14.00-20.00 Uhr
  • Preis (inklusive Skript und Materialien):
    • 85,- €  Normalpreis
    • 80,- € BDH-Mitglieder/ Phytaro-Schüler
  •  Seminarort: Dortmund
  • Seminarleiter: HP Peter Germann oder Uwe Schlutt