Phytotherapie- aufbauende Ausbildungsmodule

Ausbildung zum Phytotherapeuten bzw. Phytoexperten

Aufbauende Ausbildung Teil 1- die Indikationen = 5 Wochenenden       (Fr-So)

(Die Einzeltermine werden als Fortbildung durch den BDH zertifiziert und von der Apothekerkammer Westfalen Lippe akkrediert, mit 64 Punkten der Kategorie 1a)

Dieser Block baut auf ein Grundwissen in der Heilpflanzenkunde auf. Dadurch kann sich der Unterricht auf das Ausarbeiten von Therapiekonzepten mit Pflanzenanwendungen widmen.

Bei den Indikationen soll der Schüler in der Lage sein, das erworbene Wissen sofort in der Praxis oder für sich persönlich umzusetzen. Dafür steht ihm als Lernhilfe ein umfassendes Skript zur Verfügung.

  • Herz-Kreislauf, Durchblutung- Das rhythmische System
  • Atemwegserkrankungen / Immunsystem
  • Magen und Darm
  • Milz, Pankreas, Leber, Galle
  • Uro-Genitaltrakt, Prostata
  • Frauenheilkunde, Schwangerschaft
  • Nerven und Gehirn
  • Rheuma, Gicht und Schmerzen
  • Haut und Allergien
  • Kinderheilkunde
  • Sinnesorgane
  • Ausleitung und Entgiftung
  • Autoimmunerkrankungen
  • Abschlussprüfung nach Absprache

Infos

  • Termine:
    08.-10. Feb.2019

    22. – 24. März 2019
  • 17. – 19. Mai 2019
    12. – 14. Juli 2019
    06. – 08. Sept. 2019
  • Uhrzeiten:
    Freitag 14.00 – 20.00 Uhr
    Sa. und So. 09.30 – 17.30 Uhr
  • Dozenten:
    HP Peter Germann, HP Uwe Schlutt, HP Michael Schlimpen, HP Barbara Köpke, HP Monika Tuschen

Ausbildung Teil 1

Die aufbauende Ausbildung Teil 1 umfaßt 15 Tage

Ausbildungskosten und Zahlungsvarianten

  • 150,00 Einschreibegebühr plus 1100,00 Euro als einmalige Zahlung
  • Gesamtkosten: 1250,00 Euro

oder

  • 150,00 Einschreibegebühr plus 10 Raten a 120,00 Euro (1200,00 Euro)
  • Gesamtkosten: 1350,00 Euro

Kostenhinweise

  • BDH-Mitglieder und frühere PhytAroschüler erhalten 10% Rabatt, dies bitte auf dem Anmeldeformular vermerken.
  • 100,00 Euro Frühbucherbonus bei einer Anmeldung bis zum 1. Dez. 2018
  • In den Kosten sind sämtliche Materialkosten für das praktische Arbeiten und das umfangreiche Skript enthalten.
  • Nach ihrer Anmeldung erhalten sie eine Rechnung über die Einschreibegebühr.
  • Die restliche Zahlung wird cirka 10 Tage vor Ausbildungsbeginn fällig. Hierzu erhalten sie ein gesondertes Anschreiben.

Sonstiges

  • Bei einer eventuellen Stornierung wird die Einschreibegebühr nicht rückerstattet.
  • Für Auswärtige steht im Phytarohaus eine preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung.
  • Die freiwillige Prüfung ist nach Abschluß dieses Blockes zum Phytotherapeuten bzw. –experten möglich. Sie erfolgt nach Absprache und ist in der Ausbildungsgegühr enthalten.
  • Die alleinige Ausbildung berechtigt nicht zum ausüben der Heilkunde.

Ausbildung Teil 2

Aufbauende Ausbildung Teil 2- Spezifisches aus der Pflanzenwelt = 4 Wochenenden (Sa-So)

Der zweite Teil rundet die Ausbildung nach allen Seiten ab. So stellt schon alleine das Heilpflanzenwissen der Hl. Hildegard von Bingen eingebettet in ihre religiöse Weltanschauung auch in der heutigen Zeit eine effektive Therapie dar.

Am Spagyrik-Tag werden die philosophischen Hintergründe, die pharmakologischen Erkenntnisse, die verschiedenen Verfahren und das praktische Arbeiten dargestellt.

Die Biologische Krebstherapie umfasst Themen wie die Misteltherapie, sonstige pflanzliche Zytostatika, Krebspersönlichkeiten, die Horvitherapie, die Leisenkur, roburierende Pflanzen und Mineralstoffe, die Mykotherapie und Aromatherapie u.a.

Die Signaturenlehre beschäftigt sich mit den Formen, Farben und Wachstumsorten von Pflanzen und leitet daraus mögliche Wirkungsweisen ab.

Räuchern und Räucherpflanzen üben eine eigene Faszination aus und die Herstellung aus dem eigenen Garten macht zudem Spaß.

Es werden frühere Zauber- und Hexenpflanzen besprochen, Pflanzen des Mittelalters, deren damalige Anwendung und Rezepturen, aber auch ihre heutige Bedeutung in der modernen Pharmakologie.

  • Biologische Krebstherapie 26.-29. Jan. 2019
  • Die Pflanzenkunde der Hildegard von Bingen am 09.und 10. März
  • Das Wesen und die Seele der Pflanzen – Signaturenlehre am 25. Mai 2019
  • Pflanzen-Spagyrik – ein alchemistisches Prinzip am 26.Mai 2019
  • Die Pflanzen im Mittelalter-Hexenkräuter Zauberpflanzen 01. Sept. 2019
  • Grundlagen des Räuchern 31. August 2019

Ausbildungskosten und Zahlungsvarianten

  • 50,00 Einschreibegebühr plus 425,00 Euro als einmalige Zahlung
  • Gesamtkosten: 575,00 Euro für Phytaroschüler

oder Ratenzahlung

  • 50,00 Einschreibegebühr plus 8 Raten a 70,00 Euro (560,00 Euro)
  • Gesamtkosten: 610,00 Euro

Kostenhinweise

  • In den Kosten sind sämtliche Materialkosten für das praktische Arbeiten und das umfangreiche Skript enthalten.
  • Nach ihrer Anmeldung erhalten sie eine Rechnung über die Einschreibegebühr.
  • Die restliche Zahlung wird cirka 10 Tage vor Ausbildungsbeginn fällig. Hierzu erhalten sie ein gesondertes Anschreiben.

Sonstiges

  • Bei einer eventuellen Stornierung wird die Einschreibegebühr nicht rückerstattet.
  • Für Auswärtige steht im Phytarohaus eine preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung.
  • Die alleinige Ausbildung berechtigt nicht zum ausüben der Heilkunde.
  • Zum noch tieferen Verständnis im Umgang mit Heilpflanzen bieten wir unser beliebtes Sommerforum in der Fränkischen Schweiz an. Es handelt sich um einen 4 tägigen Block mit Exkursionen, praktischem Arbeiten und Vorträgen. (Siehe Internet oder Extraflyer)