Räuchern und Raumenergetisierung

Räuchern ist ein transkulturelles Phänomen und wurde seit jeher für religiöse, magische und medizinische Zwecke verwendet. Die Bewusstseinsveränderung durch Verbrennen von Weihrauch wird z. B noch heute im Himalaja praktiziert.

Pflanzen, die Räucherstoffe liefern, sind fast alle kulturell bedeutsam und galten oftmals als heilig. Zur Räucherung eignen sich jedoch nicht nur exotische Räucherstoffe, sondern auch zahlreiche heimische Pflanzen wie der Beifuss, alle Harze, Holz und Beeren des Wacholders.

Räucherstoffe können zur Raumdesinfektion eingesetzt werden, können helfen Krankheiten zu heilen oder deren Ursachen zu vertreiben, helfen gezielte spirituelle Erfahrungen zu machen, wirken bewusstseinsverändernd oder stimmungsverändernd, vertreiben Insekten und vieles mehr.

In diesem Seminar wird schwerpunktmäßig auf die heimischen Räucherpflanzen eingegangen. Das binden von Mariengraszöpfen und das Herstellen einer Räuchermischung hinterlassen nachhaltige Eindrücke.

Grundlage für dieses Wochenende ist nicht nur die praktische Einführung in die Kunst des Räuchern, sondern auch um das vernetzte Denken zu Energiefeldern. Wenn wir davon ausgehen, dass Häuser und Räume eine Art “Schmerzgedächtnis” haben, also eine besondere Art energetisches Feld entwickeln können, wird die Räucherung komplexer.

Details

  • Termin: 21. und 22. Sept 2019
  • Uhrzeit: Sa 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr und So 10.00-16.45 Uhr
  • Preis: 150,00 € (inklusive Skript und Materialien), 140,00 € BDH Mitglieder und € Phytaro-Schüler
  • Seminarort: Dortmund
  • Seminarleiter: HP Monika Tuschen, Claudia Backenecker, oder HP Uwe Schlutt
  • Die Veranstaltung wird im Rahmen des BDH-Fortbildungszertifikates mit 12 Punkten bewertet.
  • Ca. 10 Tage vor Seminarbeginn gehen Ihnen eine detaillierte Wegbeschreibung und ggf. weitere Informationen zu.
  • Für Auswärtige steht im Phytarohaus eine preisgünstige Übernachtung zur Verfügung.

Übrigens: Ein Gutschein über eines unserer Seminare ist ein wertvolles und begehrtes Geschenk!