Reflexzonentherapie bei Schmerzen

 

Krankheiten entstehen auf Grund von Entmischung und Vergiftung der Säfte (Humores = Säfte / Humoral-pathologie)

Diese Entmischung wird als Dyskrasie bezeichnet und mit den antidyskratischen Methoden angegangen. Hierunter ist die Ausleitung der Gifte und pathogenen Stoffe aus den Körpersäften zu verstehen.
Sind diese Körpersäfte in einem Missverhältnis, kann unsere Lebenskraft nicht mehr fließen und es entsteht Krankheit.

Nach Darlegungen des englischen Neurologen Henry Head sind alle innerer Organe des menschlichen Körpers über Nervenfasern mit bestimmten Zonen, den sogenannten Head-Zonen, in der Haut miteinander verbunden. Somit können gezielt gesetzte Hautreize auf ein bestimmtes Organe übertragen werden.

Durch die Stimulation und Reizung bestimmter Körperareale können Körperkreisläufe wieder aktiviert werden und die Lebenskraft fließen.

Nasenreflexzonenmassage zur Ableitung über die Schleimhäute
Ja! Sehr erheitert uns die Prise, vorausgesetzt, dass man auch niese“. Mit diesem Satz wies Wilhelm Busch auf die wohltuende Wirkung des Niesens hin. Hildegard von Bingen schrieb „ wenn die schlechten Säfte im Körper überhand nehmen, müsse der Mensch niesen.“

Durch die manuelle Reizung der Nasenschleimhaut in Kombination mit ätherischen Ölen lässt sich ein Niesreflex auslösen, der dann in vielfacher Hinsicht eine reinigende und befreiende Wirkung auf den Gesamt-Organismus ausübt.

Hand- und Fußreflexzonentherapie ermöglicht durch den Einsatz der Hand einen ganz persönlichen Zugang zum Patienten. Sie weist, bei Dosierung, keine schädigenden Wirkung auf und arbeitet als Ordnungstherapie. Dabei lässt sie sich mit vielen anderen Methoden kombinieren.

Ohrreflexzonen. Das Ohr spiegelt einen auf den Kopf stehenden Embryo wieder.

Neben den Kopf- und Organzonen lässt sich insbesondere die Wirbelsäule mit einfachen Techniken stimulieren und so z.B. ein Beckenschiefstand auf einfache Weise korrigieren.

Die entsprechenden Heilpflanzen und ätherischen Öle werden vorgestellt, welche eine entsprechende Maßnahme begleiten sollten. Therapiehinweise, Querverbindungen zu Ursachen, Indikationen und Kontraindikationen runden dieses Wochenende schulisch ab.

 

Seminarinhalt

Im Vordergrund des Seminares steht, wie man bei chronischen Schmerzzuständen mit Hilfe bestimmter Reflexpunkte Linderung schaffen kann.

Das Therapeutische Werkzeug sind die Hände, max. wird mit einem Akupressurstift oder Nasenreflexzonenstäbchen gearbeitet.

 

Sonstiges

  • Termin: 15./ 16.03.2019
  • Seminarleiter: HP Barbara Köpke & oder HP Uwe Schlutt
  • Uhrzeiten: Freitag, 14.00-19.30 Uhr und Samstag, 09.30- 17.30 Uhr
  • Seminarort: PhytAro Dortmund
  • Preis: 165,- €/ 155,- € BDH-Mitgl./ Phytaro-Schüler
    inkl. 10,00 Euro Material- und Skriptkosten
  • Teilnehmerzahl: max. 10-12
  • Ca. 10 Tage vor Seminarbeginn gehen Ihnen eine detaillierte Wegbeschreibung und ggf. weitere Informationen zu.
  • Für Auswärtige stehen im Gesundheitshaus vier preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Übrigens: Ein Gutschein über eines unserer Seminare ist ein wertvolles und begehrtes Geschenk!