Ameisenjungfer, Neuntöter, wilde Gestalten = unterwegs in der Westruper Heide

26.08.2018, 10 – 15.00 Uhr

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Halterner Stausee erstreckt sich die Westruper Heide, dem zweitgrößten Heidegebiet in Westfalen.

In der Heide wächst der bei uns bedrohte Wacholder. Die Westruper Heide zeichnet sich durch einen extremen Tier- und Pflanzenreichtum aus. Neben der bestimmenden Besenheide, die im August und Anfang September in herrlichem Rosa das Landschaftbild bestimmt, leben hier auch noch Schlingnatter und Zauneidechse.

Wir wollen uns nicht nur an der Heide erfreuen. Heute wird auch auf die Entstehung der Heide, auf die Tier- und Pflanzenwelt und die Bedeutung für den Naturschutz eingegangen. Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben.

Kosten: ca. 30 €

Leitung: Ralf Nickel, Wander- Natur u. Landschaftsführer, Kräuterfachmann